Tragischer Unfall vor 75 Jahren

Tragischer Unfall vor 75 Jahren

Der 59jährige Flüchtling Karl Dowideit setzte sich bei der sogenannten sonntäglichen „Gmoid“ (Bekanntmachung) von Bürgermeister Anton Gaul auf die Stange des Geländers entlang der Weldener Straße. Die Stange brach plötzlich ab und Dowideit stürzte den Abhang zur Weldener Straße hinunter. Er starb am 13. Juli 1947 an den Folgen dieses Unfalls.

Text: Alois Heim

 

Bild: Aufnahme von 1953, ehemaliger Kirchenaufgang von Westen (aus Richtung Welden), rechts vorne das Geländer entlang der Weldener Straße, zu der es steil ca. 3 m hinunter ging, im Hintergrund links das alte Haus von Georg Brummer, am Zaun links der gemeindliche Aushangkasten, auf dem Platz vor dem Kasten fand die sonntägliche „Gmoid“ (Bekanntgabe durch den Bürgermeister) statt, rechts hinten der Schlosseingang mit dem Rundbogen, Bildrechte: Johann Deffner

 

<< Zur vorigen Seite

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Linktipp

Vereine

Aktuell

Gemeinde Emersacker auf Instagram
Emersacker jetzt auch auf Instagram

Grundsteuer - so wird sie berechnet
Alles in einer PDF-Datei: So berechnen Sie Ihre Grundsteuer selbst